Aktivitäten

Wer hier weiß, was er gern tun möchte, der erlebt eine glückliche Zeit. An Aktivitäten bietet sich an:

– Faulenzen
Kochen
Wandern
Schwimmen
Tauchen/Schnorcheln
Angeln oder Ausflüge auf dem Meer
Besichtigung der Thunfischfabrik
Schildkröten entdecken
Ausflüge auf dem Land
Mobilität ist gewährleistet.

Faulenzen
Aushängen gehört hier zum Leben. Besonders einfach ist das in Carriçal. Das Wetter lädt dazu ein, sich draußen aufzuhalten, unterm Schattendach zu essen, im Liegestuhl zu lesen etc. Hier an der östlichen Küste gibt es keine Mosquitos, die einen nachts von der Terrasse vertreiben und keine anderen fliegenden Quälgeister. Just relax.

Kochen
Wer gern kocht, kann hier kreativ sein. Auch Vegetarier haben keine Probleme, es gibt Reis, Mais, Kirchererbsen, Bohnen, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Manioc, Gemüse und Früchte etc. Fleisch kann man von den Einheimischen kaufen. Das Highlight sind die vielen Fische. Im Blauen Buch finden sich einige Rezepte. Fotos unserer Kreationen hier.
Zum Kochen gibt es eine eigene Seite.

Wandern

Lagoa

Wenn Du in der Umgebung wandern willst, bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an. Entlang der Küste in westliche oder östliche Richtung, oder zur Quelle von Carrical, oder zur Höhle Ponta do Agua, wo ganzjährig Süßwasser ins Meer fließt, oder zum Praia Azul, wo es aussieht wie in der Karibik oder zu anderen Orten. Wer nicht alleine loswill, der nimmt sich einen Wanderführer. Toi oder Sidney oder Ana oder einen der anderen freundlichen Bewohner von Carriçal.
Wenn Du Ausflüge machen oder auf der Insel wander willst, fährt Djodje Dich gern überall hin. Wanderungen und Ausflüge sind im Blauen Buch und unserem Reiseführer beschrieben. Hier eine kleine Auswahl: Castellano ist eine Oase an der Nordküste. Unbedingt erlebenswert sind die Meerwasserbecken von Lagoa im Ort Joncalinho. Den Ausflug kann man gut mit einem Abendessen bei Paulino in Juncalinho kombinieren, seine Frau kocht gutes einheimisches Essen. Monto Gordo. Der letzte Wald der Kapverden, jetzt ein Naturschutzgebiet, ist eine Wanderung wert. Oder Du fährst zum westlichen Ende der Insel nach Ribeira Pirata, und und …

Schwimmen

Schwimmsteg

Schwimmen ist in der Bucht von Carriçal schön und ungefährlich. Aber nicht aufs offene Meer hinausschwimmen, dort gibt es Strömungen. Von unserem Badesteg aus kannst Du bei jedem Wellengang sicher ins Wasser und wieder raus. Der Steg hat im Wasser zwei Stufen, die den Ausstieg leicht machen. 

 

Tauchen/Schnorcheln
Wir haben einen Tauchkompressor und verleihen Flaschen und Bleigürtel. Die Tauchausrüstung (Anzug, Schnorchel, Flossen) bitte selbst mitbringen. Wer nur in der Bucht mit einfachen Flossen und Brille schnorcheln will, dem können wir die Geräte gegen eine Spende für den Zahnfond leihen.

Angeln oder Ausflüge auf dem Meer
Vom Ufer aus lässt sich gut angeln. Wir verleihen das Angelzeug, also Rute mit Rolle und stellen Blei und Haken gegen eine Spende für den Zahnfond. Wenn Du Meeresangeln willst, Grund- oder Schleppangeln, kannst Du das Boot von Cabeza mieten, der fährt mir Dir raus.
Wenn Du gern aufs Meer willst, kannst Du auch mit Cabeza rausfahren. Etwas westlich nach Preguica oder Porto Lapa, dem ersten Hafen der Kapverden. Du siehst fliegende Fische, mit etwas Glück Delfine und Schildkröten oder einen Hai.

Besichtigung der Thunfischfabrik

Hafen

Auch im Ort selbst ist etwas zu sehen, etwa die  Thunfischfabrik, die kurz vor 2000 geschlossen wurde. Die alten Maschienen stehen noch drin, das ganze ist zu einem interessanten und faszinierenden Industriedenkmal verrottet. Den Schlüssel dafür hat Cabeza, der Dir die Fabrik gerne zeigt.

Schildkröten entdecken

Gerade geschlüpft

Wenn Du in der Zeit von August bis November hier bist, kann Dir Sidney mit etwas Glück schlüpfende Schildröten zeigen. Sidney ist der Schildkröten-Pate, er zählt und schützt die Eier und begleitet die kleinen Krabbler ins Meer. Sidney ist taub und stumm, er spricht mit Gesten, aber er ist sehr clever. Wenn Du willst, kannst Du Dir die kleinen Kröten hier per Video ansehen.

Ausflüge auf dem Land

Caberinho

Djdoje fährt Dich gern überall hin. Ausflüge auf die Insel kann man zahllose machen, sie sind ausführlich in unserem Reiseführer beschrieben. Hier eine kleine Auswahl: Castellano ist eine Oase an der Nordküste. Unbedingt erlebenswert sind die Meerwasserbecken von Lagoa im Ort Joncalinho. Den Ausflug kann man gut mit einem Abendessen bei Paulino in Juncalinho kombinieren, seine Frau kocht gutes einheimisches Essen. Monto Gordo. Der letzte Wald der Kapverden, jetzt ein Naturschutzgebiet, ist eine Wanderung wert .

Mobilität

Man kann auf São Nicolau Mietwagen mieten, das lohnt sich aber nicht, weil die Kosten ähnlich oder höher wie die eines gemieteten Aluguers mit Fahrer sind. In Carriçal gibt es zwei Aluguer. Jorge und Raimund. Beide können für Ausflüge, Transport etc. gemietet werden. Die beiden fahren Dich wohin du willst, sie kennen die Insel. Für Wanderungen kann man sich an einen Ort bringen lassen und dann zurückwandern oder umgekehrt dorthin wandern und sich dort abholen lassen.

Urlaub Kapverden Ferienhaus Ferienhäuser